Jobfactory Berufseinstieg - Instagram

  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • ...
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • Seite 12 von 13
  • Stories

    Ylenia Giribaldi

    «Die Jobfactory war meine erste Berufserfahrung. Ich habe die Arbeitswelt kennengelernt und mich weiterentwickelt».

    Ylenia Giribaldi hat eine Lehrstelle gefunden! Der Weg dorthin war alles andere als leicht. Doch nach ein paar Monaten als Berufspraktikantin wusste sie, was sie will...und ihre berufliche Zukunft startete.

    Lehrstelle: Lernende Büroassistentin EBA seit Sommer 2012
    Hobbies: Singen, Freunde, Fitness, Ausgang
    Ein perfekter Tag: Zeit am Morgen, schaffen, mit Kolleginnen treffen, Fitness

    Du machst gerade eine Ausbildung zur Büroassistentin. Wie gefällt dir deine Lehre?

    Ich bin zufrieden mit meinem Job, das Team gefällt mir, es sind alle freundlich. Es ist ein Bürojob, ich arbeite fast den ganzen Tag am PC. Man hat viel Kundenkontakt, entweder direkt oder per Telefon.

    Wie war der Übergang von der Schule in die Berufswelt bei dir?

    Irgendwie gezwungen. In der Schule wusste ich überhaupt nicht, was ich danach machen soll. Ich bin ahnungslos gewesen. Also habe ich das 10. Schuljahr gemacht. Über meine Zukunft machte ich mir keine Gedanken. Arbeiten wollte ich nicht, lieber daheim sein, mit Kollegen was machen, aber ich musste ja. Dann dachte ich Detailhandel könnte etwas für mich sein, aber ich fand keine Lehre und wurde arbeitslos. Das RAV hat mich dann zur Jobfactory geschickt. Hier habe ich im Restaurant angefangen zu arbeiten, besuchte die interne Schule und nahm an der Bewerbungswerkstatt teil. Der Personalvermittler machte mich nach ein paar Monaten auf die Ausbildung zur Büroassistentin aufmerksam, es gab freie Lehrstellen. Das anschliessende Schnuppern hat mir sehr gefallen. Von da an war ich motivierter.

    Was war die grösste Herausforderung beim Arbeiten?

    Ich war noch gar nicht bereit, musste aber. Mich hat vieles gestört und genervt. Meine Einstellung war einfach anders als jetzt.

    Was hat dir das Praktikum bei der Jobfactory gebracht?

    Die Jobfactory war meine erste Berufserfahrung. Ich habe die Arbeitswelt kennengelernt und mich weiterentwickelt. Die Unterstützung bei der Berufswahl war besonders gut, hier wurde mir eine Lehre zur Büroassistentin empfohlen. Da hat es bei mir Klick gemacht. Mir wurde klar, dass ich etwas für meine Zukunft tun muss.

    Was war das Tollste, das du bei der Jobfactory erlebt hast?

    Dass ich mich weiterentwickelt habe.

    Wo hast du die grösste Entwicklung gemacht?

    Ich bin selbstbewusster geworden. Telefonieren und mit fremden Personen gut kommunizieren, das kann ich jetzt. Am Anfang fiel mir das schwer, ich hatte immer das Gefühl etwas falsch zu machen.

    Du absolvierst nun deine Lehre. Bist du jetzt angekommen?

    Ich bin dankbar, dass ich die Lehrstelle habe. Jetzt heisst es die Lehre durchziehen. Angst habe ich schon, dass ich die Lehre nicht schaffe.

    Datum Interview: 30.09.2013
    Interviewte: Ylenia Giribaldi (19 Jahre), Italienerin
    Interviewerin: Sonja Melcher